Sammlung

 

Die Stiftung Schloss Jegenstorf sammelt, erforscht und präsentiert Möbel, Gemälde, Uhren und weitere Einrichtungsgegenstände bürgerlicher und patrizischer Haushalte des 17. bis 19. Jahrhunderts aus dem Raum der alten Stadt und Republik Bern.
 

Seit der Eröffnung des Wohnmuseums in den Schlossräumen haben sich durch Sonderausstellungen und Erwerbungen deutliche Sammlungsschwerpunkte ergeben. Die Werke und Nachlässe der Berner Kunsthandwerkerfamilie Funk bilden mit über 150 Objekten den grössten Sammlungskomplex. Das Familienarchiv Funk befindet sich seit 2007 im Besitz der Stiftung (Legat Dr. Paul und Elisabeth Funk-Buess).

Bestens dokumentiert mit mehr als fünfzig Gemälden ist das Œuvre des Basler Malers Emanuel Handmann (1718–1781). Die umfangreichste Ausstellung bernischer Porträts umfasst wesentliche Werke der Maler Joseph Werner d. J. (1637–1710), Johannes Dünz (1645–1736), Johann Rudolf Huber d. Ä. (1668–1748), Johann Ludwig Aberli (1723–1786) und Pierre-Nicolas Legrand (1758–1829).

Zahlreiche glanzvolle und zugleich praktische Möbel – darunter das Meisterstück – aus der Werkstatt des Stuttgarters Christoph Hopfengärtner (1758–1843) zeugen von der Präzision dieses Meisters. Seine Möbel – Sekretäre, Tische und Sitzmöbel – erfreuten sich in Bern grösster Beliebtheit.

 

 

 

Johann Wäber (John Webber)
Bildnis Mathäus Funk
1770, Öl auf Leinwand
Geschenk Familie Bidlingmeyer

 

 

 

Mathäus Funk
Kommode Louis XV
um 1765, Nadelholz, Nussbaumfurnier

 

 

 

 

Johann Rudolf Huber d. Ä.
Porträt Niklaus Tscharner
1719, Öl auf Leinwand

 

 

 

Mathäus und Johann Friedrich Funk I  
Schreibschrank Louis XV (sog. «Hölziger Ofen»)
1743, Nadelholz und Nussbaum

 

 

 

Johann Friedrich Funk I
Spiegel Louis XV
um 1750, Holz vergoldet und Glas

 

 

 

Johann Ludwig Aberli
Die Familie Stettler (Auftraggeber Landvogt Johann Rudolf Stettler und seine Frau Henriette Herport)
1754/57, Öl auf Leinwand
Depositum Familienkiste Stettler

 

 

 

Mathäus und Daniel Funk
Pendule Louis XV
um 1745, Bronze, Nadelholz und Nussbaumfurnier

 

 

 

Emanuel Handmann
Euterpe (Muse der lyrischen Dichtung)
1775, Öl auf Leinwand

 

 

 

Johannes Äbersold
Doppelsekretär Louis XVI
um 1780, Nadelholz und Nussbaumfurnier

 

 

Johann Wäber
Bildnis Johann Friedrich Funk II
1773, Öl auf Leinwand
Legat Dr. Paul und Elisabeth Funk-Buess

 

 

 

Christoph Hopfengärtner
Sekretär Directoire (Meisterstück)
1792, Nadelholz, Buchs-, Ahorn-, Birne- und Weidenmaserfurnier
Legat Günther von Büren

 

 

 

Pierre-Nicolas Legrand
Die Familie des Tuchherrn Samuel Brunner
1796, Öl auf Leinwand
Geschenk Dr. Edgar Hans Brunner